Neue Sieger im Stadtgut Steyr

Mit 295 Teilnehmern, herrlichem Laufwetter und vielen neuen Siegern, war das 11. Stadtgut Steyr Ultralauf Event ein voller Erfolg.

 

Gekrönt wurden die tollen Leistungen zusätzlich noch von einem Weltrekord in der Klasse M-85 und einer Spende von 1950,- Euro an die Lebenshilfe Steyr...

6h Lauf Herren

Nachdem der Titelverteidiger Klemens Huemer, der alle drei 6h Läufe in Steyr bisher gewonnen hatte, diesmal leider nicht am Start war, war klar, dass es einen neuen Sieger geben wird.

 

Einige Läufer machten sich darauf berechtigte Hoffnung und so war es zu Beginn ein äußerst flottes Rennen, wo sich auch Lokalmatador Michael Neundlinger (ASKÖ Laufwunder Steyr) zeitweise an die Spitze setzte. Am Ende reichte es für ihn zu Platz sechs und immerhin mit Abstand zum besten Steyrer!

 

Den längsten Atem hatte am Ende Dominik Glaser aus Wien. Er hat sich erst am Donnerstag entschieden in Steyr zu starten, da er letzte Woche noch erfolgreich am Transalpine Run 257km quer über die Alpen teilgenommen hat. Die wenigen Tage Regeneration dürften gereicht haben. Nach verhaltenem Beginn übernahm er zur Hälfte des Rennens die Führung und gewann mit 73,9km vor Andreas Michalitz (72,6km) und Martin Siegl aus Langenstein (71,9km).

Einmal mehr sorgte der für die

LG St. Wolfgang startende Luxemburger Josy Simon für das Highlight der Veranstaltung.

 

Nach seinen Weltrekorden für 80-jährige über 50km, 100km und 6 Stunden in Steyr, sorgte er heuer für eine neue Weltrekordmarke für 85 jährige im 6h Lauf.

 

Die neue Bestmarke steht ab sofort bei 48,5km! 

 

Bravo Josy Simon für so viel Ausdauer!

6h Lauf Damen

Eine faustdicke Überraschung brachte das Rennen der Damen. Die erst 24 jährige Rosa-Maria Kainz aus Zwettl siegte bei ihrem ersten Ultralauf mit guten 61,5km und verwies die dreimalige Steyr Siegerin Pauline Moshammer (59,5km) deutlich auf Platz zwei! Platz drei ging mit 58,6km an Mary Traunwieser. 

 

Lange Zeit um die Stockerlplätze mit dabei erreichte die beste Steyrerin Silke Danninger (56,6km) Platz fünf!

3 Stunden Lauf

Einen heimischen Doppelsieg gab es im 3h Lauf zu feiern. Markus Schreiner vom LAC Amteure Steyr gewann mit 41,3km vor Christian Pfatschbacher (39km) und dem deutschen Roland Schultz (38,2km).

 

Auch im Damenbewerb durften sich zwei Teilnehmerinnen aus der Region über Stockerlplätze freuen. Hinter der erfahrenen Ultraläuferin Magdalena Dekovska Jindra (Laufteam Donautal) kamen Stefanie Schaden (Tri Team Kaiser) und Martina Wiedemann (HLW Steyr) auf die Plätze zwei und drei!

Staffelbewerbe:

Den 4er Staffelbewerb holten sich diesmal die Nurmi Buam aus Ternitz mit 90,1km, vor den Turboschnecken (88,5km) und dem SV Mühlbach Wunderteam aus den 90igern (80,5km)

 

Im 10er Staffelbewerb setzten sich die Steyrer Schiris (85,9km) vor zwei Teams der HAK Steyr durch.

KIDS RUN:

Bei den Kinderläufen waren 68 Teilnehmer mit dabei und freuten sich über die wohlverdienten Brezerl im Ziel. 

 

Es war dies die dritte Station im Steyrer Kinderlaufcup. Abgeschlossen wird der Cup im November beim Steyr Christkindllauf!

Charity Aktion:

Einen würdigen Abschluss fand die Veranstaltung mit der Übergabe der Spendensumme an die Lebenshilfe Steyr. 

 

Sie selbst waren mit 23 Teilnehmern an der Veranstaltung aktiv mit dabei und freuten sich über eine nette Geste der HAK Steyr, die ihren Jausen Gutschein für das teilnehmerstärkste Team an die Lebenshilfe weitergegeben haben. 

 

Eine Spendensumme von 1950,- Euro wurde von Obmann Gerlad Kny an die Lebenhilfe Steyr übergeben!

 

Danke an alle, die mitgemacht haben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marion Matzer (Montag, 17 September 2018 13:47)

    Sehr geehrter Herr Obmann Gerlad Kny!
    Die € 100,- welche wir nach Ende der Veranstaltung gespendet hatten, können sie gerne noch dieses Jahr der Lebenshilfe Steyr übermitteln. mfG
    Marion Matzer & Hannes Kropic

Sponsoren & Partner